Zillestrasse 67, Berlin - Charlottenburg

Der sogenannte "Zille-Kiez" ist eine zentral gelegene Wohngegend im Ortsteil Charlottenburg, im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Sie ist geprägt von zum Teil denkmalgeschützten Altbauten sowie von moderner Architektur. Die Zillestraße mündet in die Schloßstrasse, die wiederum zum Schloß Charlottenburg führt, das Wahrzeichen von Charlottenburg.

Direkt hinter dem Schloß erstreckt sich der ca. 53 ha große Schloßpark, ein Naherholungsgebiet für die Charlottenburger und gleichzeitig eines der wichtigsten historischen Gartendenkmäler Berlins. Etliche Museen, wie z.B. das Museum Berggruen (Picasso und seine Zeit), die Sammlung Scharf-Gerstenberg und das Bröhan-Museum befinden sich in unmittelbarer Nähe. In der Bismarckstraße findet man mit der Deutschen Oper Berlin und dem Schiller Theater (die vorübergehende Spielstätte der Deutschen Staatsoper) weiter kulturelle Einrichtungen.
Parks und Spielplätze laden zum Verweilen ein, ebenso wie die zahlreichen Restaurants, Cafés und kleinen Läden, die man in den schmalen Strassen findet.

In fünf Gehminuten ist die Wilmersdorfer Strasse zu erreichen. Eine Füßgängerzone mit Kaufhäusern, Einzelhandelsgeschäften und einer Ladengalerie, den Wilmersdorfer Arkaden. Nur wenige U-Bahn Staionen entfernt befindet sich der Kurfürstendamm, Berlins weltberümter Einkaufsboulevard.
Kindertagesstätten, Schulen und die Technische Universität Berlin befinden sich in unmittelbarer Nähe und sind ebenfalls oft gut zu Fuß zu erreichen.